Über 500 Teilnahmen am „virtuellen“ Corona-Messelauf des ETSV Lauda sowie des Sportkreises und der Sportjugend TBB

Coronalauf war ein voller Erfolg!

Nach Corona-bedingtem Ausfall der Königshöfer Messe und damit des Messelaufs in der üblichen Form boten die 0rganisatoren  des ETSV Lauda in Kooperation mit dem Sportkreis und der Sportjugend Main-Tauber-Kreis  eine virtuellen Laufalternative bei dem die gewohnten Distanzen 500m , 2,5km, 5km , 10 Km und Halbmarathon über 21,1km mit zeitlichem und räumlichen Abstand unter Beachtung der aktuellen AHA-Regeln über einen Zeitraum von einem Monat zu laufen sind. Tatsächlich nutzten über 500 Läufer und Läuferinnen allein, mit Partner oder in Kleingruppen diese Gelegenheit sich im „Fernwetttkampf“ zu messen. Genutzt wurde hierzu die  Messelaufstrecke unter Umgehung der aktuellen Baustellen sowie B290 und B292 oder andere frei gewählte, selbst gemessene, Wege in der Region. Aber auch in Hamburg am Elbufer wurde „im Laufschritt“ des Messelaufs gedacht. Sehr erfreulich die hohe Beteiligung von Kindern und Jugendlichen: Mehr als 200 Schüler und Schülerinnen, u.a. der GMS in Lauda, des MGG in  Tauberbischofsheim und der Grundschule Wittighausen legten die 500m oder 2,5 km auf der Aschenbahn im Rahmen des Sportunterrichts zurück. Trotz häufig fehlender direkter Konkurrenz wurden auf allen Distanzen tolle sportliche Leistungen gezeigt. Den größten Nutzen der Benefizveranstaltung hat die von der Taubertäler Hilfsgemeinschaft unterstützte Schule in  Haiti: Sie kann sich über Geldbetrag an gespendeten „Startgebühren“ freuen, die gerade in Corona-Zeiten dringend gebraucht werden. 

Es gab zwar keine Siegerehrung, aber es werden in Kürze noch Sonderpreise vom Sportkreis und der Sportjugend für die drei Vereine und die drei Schulen ausgelobt, die sich mit den meisten Kindern und Jugendlichen an diesem Sport-Event beteiligten. Die drei teilnahmestärksten Schulen waren die GMS in Lauda, gefolgt vom Matthias-Grünewald-Gymnasium und der  Grundschule Grünsfeld-Wittighausen.

Die drei teilnehmerstärksten Vereine waren der ETSV Lauda, gefolgt von der Taubertäler Hilfsgemeinschaft e.V. und vor der drittplatzierten  Sportjugend im Main-Tauber-Kreis.

Die komplette Ergebnisliste kann unter:

http://www.etsv-lauda-leichtathletik.de/Coronalauf-2020/Ergebisliste-Corona-Messelauf eingesehen werden

 

Bild Kinderlauf: Christoph Kraus von der Stadt Lauda-Königshofen