Sportlerehrung 2020 JUDO-Abteilung des TSV 1863 Tauberbischofsheim

Johanna Schumann wird geehert

In Zeichen der Corona-Pandemie und den dafür geschuldeten Umständen konnte bislang keine übliche Auszeichnung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim durchgeführt werden. Aus diesem Grund hatte TSV-Abteilungsleiter Joachim Fels die Auszeichnung für 2020 symbolisch an die erfolgreichste TSV-Kämpferin Johanna Schumann für alle zu Ehrenden vorgenommen.

Die Wettkampfzeit im Sportjahr 2020 war die bisher kürzeste aller Zeiten – sie ging nur von Januar bis Mitte März. Was die ganze Sache wiederum sehr erfreulich seitens des TSV macht, war dass es die absolut erfolgreichste Saison in der Geschichte der Judo-Abteilung war.

Schließlich gab es gleich vier Deutsche Meistertitel im Erwachsenenbereich zu feiern. Neben dem Judo konnten Johanna Schumann und Torsten Zettelmeier ihre Titel bei den Deutschen Sambo-Meisterschaften aus dem Vorjahr verteidigen. Johanna Schumann zusätzlich noch in der Sportart Sumo.

Aber auch die Jugend stand diesen in nichts nach, denn in der Altersklasse U18 mit Anna-Lena und Franziska Höcherl sowie Mara Noorlander hatte man Teilnehmerinnen bei den „Deutschen“ auf der Matte, die sich mit guten Platzierungen  auszeichnen konnten. Franziska Höcherl und Mara Noorlander starteten bei den „Deutschen" auch noch in der Altersklasse U21 und waren hier ebenfalls sehr erfolgreich.