Neun Bundespreisträger gewürdigt

Deutscher Sparkassenverband in Berlin vergab neun Sonderpreise an Schulen und Vereine aus der Region

Im bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb 2019 der Sparkassen-Finanzgruppe haben in der letzten Sportabzeichen-Saison neun Einrichtungen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Tauberfranken einen Sonderpreis gewonnen. Peter Vogel, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Tauberfranken, überreichte die Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von insgesamt 9.000 Euro.

 

Main-Tauber-Kreis.  Die Sparkassen-Finanzgruppe ist nicht nur Partner von Olympia Team Deutschland und damit Förderer des Leistungssports, sondern auch Partner des Deutschen Sportabzeichens. Im Rahmen dieser Partnerschaft lobt sie den Sportabzeichen-Wettbewerb aus und zeichnet darüber besondere sportliche Leistungen durch herausragendes Engagement aus. Bis zum 31. Dezember 2019 konnten sportlich aktive Schulen und Vereine am Wettbewerb teilnehmen und sich somit die Chance auf sportbezogene Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro sichern. Neun Schulen und Vereine aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Tauberfranken erreichten für ihren besonderen Einsatz einen der bundesweiten Sonderpreise.

 

„Beim Sportabzeichen-Wettbewerb wurden die bundesweit engagiertesten Teams in sechs Themenschwerpunkten ausgezeichnet“, erklärt Peter Vogel, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Tauberfranken. Die Auszeichnungen erfolgten in den Themenschwerpunkten: Sportliche Leistung, Inklusion, Innovation, Integration, Kooperationen und Sonstiges. Mit dem Wettbewerbsstart im April 2019 waren Schulen und Vereine dazu aufgerufen, mit sportlichen Leistungen oder besonderem Engagement im Wettbewerbsportal unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de teilzunehmen. Mit ganz besonderem Engagement für das Deutsche Sportabzeichen präsentierte sich dabei neun Schulen und Vereine aus der Region und überzeugten die Jury. Insgesamt wurden Geldpreise im Wert von 9000 Euro an die Preisträger ausgeschüttet. Um den Sport und die Leistung der engagierten Schulen und Vereine zu fördern, dienen die bundesweit ausgelobten Geldpreise in Höhe von 100.000 Euro beispielsweise der Anschaffung neuer Geräte und Sportutensilien.

 

Peter Vogel begrüßt die Ausrichtung des Wettbewerbes: „Wir freuen uns, dass die Sparkasse den Sportabzeichen-Wettbewerb regelmäßig veranstaltet. Er ist nicht nur ein riesiger Motivationsschub für sportliche Engagements, sondern fördert durch das sachbezogene Preisgeld auch die Rahmenbedingungen in der Schul- und Vereinsgemeinschaft."

 

Großes Engagement und ehrenamtlichen Einsatz

Ein großes Lob gab es von Peter Vogel für den ehrenamtlichen Einsatz. „Bei diesem einmaligen Ergebnis spielt vor allem auch die Arbeit der Sportkreise und Sportjugend Tauberbischofsheim und Mergentheim eine große Rolle. Seit vielen Jahren wird durch viel ehrenamtliche Einsatz das Deutsche Sportabzeichen unterstützt. Mit diesem jahrlangen Engagement konnte die Zahl der Sportabzeichen in den letzten Jahren deutlich ansteigen.“

 

Folgende Schule und Vereine konnten sich unter den zahlreichen Bewerbern beim bundesweiten Sportabzeichen Wettbewerb durchsetzen:

 

Sonderpreis Bundeswettbewerb

 

TSV Markelsheim 1926 e.V. - 1.000,00 €
TV Bad Mergentheim - 1.000,00 €
Sportjugend Tauberbischofsheim - 1.000,00 €
TV Königshofen - 1.000,00 €
FC Külsheim - 1.000,00 €
Realschule Creglingen - 1.000,00 €
Lindenschule Gerlachsheim - 1.000,00 €
Eduard-Mörike-Schule Bad Mergentheim - 1.000,00 €
Grundschule Walter-Hohmann-Schulverbund Hardheim - 1.000,00 €
 

Information:

Auch in diesem Jahr sucht der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Sparkassen-Finanzgruppe Deutschlands sportlichste Schulen, Vereine und besonderes Engagement für das Deutsche Sportabzeichen.

 

Anmeldungen sind unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de sofort möglich.

 

Bildunterschrift:

Die neun Bundespreisträger des Sportabzeichen-Wettbewerbs bei der offiziellen Preisübergabe im Tauberstadion in Tauberbischofsheim.